Bunker von San Andrés

An einem Steilhang oberhalb des Städtchens San Andrés liegt der dreigeschössige Bunker. Erreichbar ist er über einen Zugang auf dem Berg. In der Straße „Pista Militar de San Andrés“ führt eine Art Wanderpfad nach oben zum Bunker. Für den Aufstieg brauchten ungeübte Wanderer ca. 40 Minuten. Am Bunkereingang angekommen betritt man den Hauptgang. Hier empfiehl es sich eine helle Taschenlampe mitzubringen, da wir mit 2 Handylampen kaum mehr als 3 Meter weit sehen konnten. Der Auguckschlitz im unteren Bunkerteil ist geschlossen, im mittleren war ein Schutzelement geöffnet, wohingehen man sich im oberen Bunkerteil des vollen Ausblicks erfreuen kann. Um zu diesem zu gelangen muss man eine Sprossenleiter mit ca. 15 Metallsprossen hinaufklettern, der Ausblick und die Fotomotive entschädigen jedoch für alle Mühen.

Google-Maps-Link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.