Asadura – Aufbruch vom Jungschwein

Zutatenasadura

• 2 – 2 1/2 kg Schweineinnereien (Leber, Lunge, Herz, Nieren)
• 1/2 kg geräuchertes Bauchfleisch
• 1/2 kg Zwiebeln
• 2 große, fleischige Tomaten
• 1 ganze Knoblauchknolle
• 1 – 2 EL scharfes, rotes Paprikapulver
• 1 TL Kreuzkümmel
• 2 Lorbeerblätter
• 1 Zweig Oregano (oder 1 TL getrocknet)
• 2 Zweige Thymian (oder 2 TL getrocknet)
• 1/4 L Weißwein
• Chilischote
• 1 EL Zucker
• 2 kg Kartoffeln – geschält und in große Würfel geschnitten
• 150 g Oliven

Zubereitung

Das Fleisch (Innereien) in große Würfel scheiden und in einem Topf mit Wasser aufsetzen. Den Thymian, den Oregano und den Lorbeer dazugeben und ca. 15 Min. kochen lassen. Danach das Wasser abgießen, dann das Fleisch mit neuem Wasser und den übrigen Kräutern ca. 30 Min. köcheln lassen. Danach soviele Kartoffeln in dem Topf zerdrücken bis die “Suppe” sämig ist. Zum Schluss das Ganze mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig!

Empfehlungen

Die Asadura ist ein beliebtes Winteressen auf den Kanaren und sollte besonders Liebhabern vom Lamm schmecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.